Wanda / ausreisefertig

Hier ein kleines Video von unserer lieben Wanda :-)

geboren: ca. 08/2019

Grösse: ca. 43cm

kastriert: ja

gechipt: ja

geimpft: ja

Titer: ja

Als wir eines Morgens am Tierheim ankamen, es war im Spätsommer, fanden wir einen Karton vor unserem Eingangstor. Zwei große Knopfaugen sahen uns an, ein kleines, hellbraunes Fellknäuel, es passte gerade so in meine Hand, erwartete uns. Mal wieder hat jemand einen Welpen in der Nacht vor dem Tierheim abgestellt. Zum Glück war es warm und zum Glück ist der kleinen Maus nichts passiert. So kam unsere Wanda zu uns. Wir hegten und pflegten sie, sie war noch sehr jung und sehr klein, aber eine Kämpferin! Sie ist zu einer tollen Hundedame herangewachsen.
Wanda ist eine Seele von Hund, ein Sonnenschein und immer gut gelaunt. Sie liebt Menschen, egal ob groß oder klein und freut sich sehr wenn man sich mit ihr beschäftigt. Sie ist verspielt und verschmust und wirklich immer brav. Auch mit anderen Hunden, egal ob männlich oder weiblich, gibt es keine Probleme. Wanda ist sehr sozialverträglich und hat viel Freude daran, mit ihren Artgenossen zu spielen und zu rennen. Sie wäre als Einzelhund aber auch als Zweithund oder im Rudel sehr glücklich. Wanda ist absolut pflegeleicht und eine Begleiterinnen für jedermann. 
Ihr rechtes Hinterbein ist steif, schon seitdem sie bei uns ist, wir wissen nicht was ihr passiert ist. Aber es stört sie in keiner Weise und sie ist dadurch nicht beeinträchtigt und läuft ganz normal und ohne Einschränkungen. Wir machen Dehnübungen mit ihr, wenn die Zeit es zulässt, es wäre sicherlich ratsam, dies weiterzuführen.
Wir hoffen sehr, dass ihr kleiner Schönheitsfehler niemanden abschreckt, denn Wanda ist wirklich toll und eine Bereicherung für jeden, sie hat ein eigenes, liebevolles Zuhause verdient und wir wünschen es ihr von ganzem Herzen!

Blacky / ausreisefertig - Team Pfote e.V.

Und hier auf diesem schönen Video sieht man wie seehr Blacky Streichelheinheiten genießt und wie viel Liebe er zu geben hat :-)

Geboren: ca. 11/2018

Grösse: ca. 43cm

kastriert: ja

gechipt: ja

geimpft: ja

Titer: ja

Vor ca. 6 Monaten (Bild 1-2) fand ihn unsere Pflegerin in einem grausamen Zustand auf der Straße auf. Er war viel zu dünn, war verwahrlost, voller Zecken und seine Augen waren in einem schlimmen Zustand. Er konnte nichts sehen und sie waren voll mit Eiter ? Blacky hatte wahrscheinlich die Krankheit Staupe und damit eine starke Infektion der Augen. Suncica hat ihn sofort zum Tierarzt gebracht und dieser hat direkt mit der Therapie begonnen. Leider hat er auf beiden Augen die Sehkraft verloren.
 
Heute ist Blacky in einem viel besseren Zustand. Er hat zugenommen, er ist fröhlich und er ist so dankbar für jeden Moment der Liebe und für jede einzelne Streicheleinheit. Er ist so zärtlich und hat so eine gute Seele, dass einem das Herz weh tut, wenn man ihn ansieht. Er ist der Liebling aller Hunde auf der Station. Jeder Hund will mit ihm spielen. Alle Besucher begrüßt er sehr freundlich. Er kommt relativ gut mit seinem Handikap klar. Manchmal nur stolpert er aber im großen und ganzen kommt er super ohne Augenlicht um.
Wir suchen für  Blacky eine tolle Familie (auch mit Kindern), die ihn so nimmt wie er ist. Weil so wie er ist, ist er perfekt.
 

Akai - Team Pfote e.V.

Geboren: ca. 2019

Grösse: ca. mittelgroß

kastriert: ja

gechipt: ja

geimpft: ja

Titer: noch nicht

Unser dreibeiniger Akai ❤️‍
 
Unser lieber Akai wurde im April 2022 mit einer Vorderbein-Verletzung gerettet.
Die Vorderseite seiner Pfote war vollkommen abgeschürft. ? Es stellte sich heraus, dass Akais Nervenbahnen durch eine veraltete Verletzung komplett durchtrennt waren. Deswegen schleifte seine Pfote immer am harten Beton und verletzte sich immer mehr :-(
Wir haben seine Wunde 2x täglich gesäubert und mit Heilsalben eingeschmiert. Suncica wartete immer eine Weile bei Akai und versuchte ihn abzulenken, damit er die Salbe nach dem Eincremen nicht restlos wegschleckte.
Akai spürte keine Schmerzen aber eine ständige Infektion des Gewebes würde ihm auf Dauer gesundheitlich schaden.
Die Wunde verheilte zum Teil aber riss dann wieder auf.
Zudem konnten wir Akai nur auf geflieste Flächen unterbringen, damit eine tiefere Schürfung seiner Wunde möglichst vermieden wird. Für Akai bedeutete dies, dass er nicht mit anderen Hunden in Suncicas Garten spielen konnte ??
Nach der Rücksprache mit unseren Tiararzt, entschieden wir uns, Akais Vorderbein amputieren zu lassen.
Er ist ein fröhlicher, freundlicher und lebensfroher Rüde, der mit seinem Handicap sehr gut zurecht kommt. Akai lernte sehr schnell ohne sein Vorderbein zu leben.
Immer, wenn er uns sieht, rennt er uns in Windeseile in die Arme.
 
Zum Dhinschmelzen?♥️
 
Akai ist ein echter Familienhund. Er versteht sich mit allen Hunden und Menschen blendend. Er begrüßt alle mit einem breiten Lächeln und fröhlichen Blick. Akai mag es mit anderen Hunden zu toben und zu rennen.
Ein total unkomplizierter Hund. Das Fehlen seines Beines bemerkt man fast nicht.
Einzig Treppen steigen kann er nicht. Deswegen suchen wir für Akai ein ebenerdiges Zuhause.

 

Alle Träume

können wahr werden
wenn wir den Mut haben

ihnen zu folgen...

Wir suchen alle ein Zuhause...

Yoda
Nada
Paco
Freya
Loki
Druckversion | Sitemap
© Notfellnasen